Tänzer sind verletzlich:
ihr Körper ist für sie ein Kunstwerk,
dem sie keine Schwäche zugestehen.

nach Jiri Kylián 

 

 

Philosophie

  

 

 

 

 


Das konzentrierte Zusammenspiel von Ausdauer, Kraft und Körpergefühl beansprucht Tänzer in Körper und Geist aufs Höchste. Der Stütz- und Bewegungsapparat mit seinen Steuerungsmechanismen ist dabei oftmals von komplexen Überlastungserscheinungen betroffen. dance medicine & performing arts medicine steht für tanz-spezifische fachärztliche Betreuung, bestehend aus:

einer umfassenden klinischen Untersuchung,
der individuellen orthopädischen, funktionell-medizinischen und ganzheitlichen Therapie und
individuellem Coaching inkl. GYROTONIC®

gyrotonic_art_of_exercising

Mein Anspruch als Arzt ist es, betroffenen Tänzern in einem ganzheitlichen Ansatz neben dem Ausschluss struktureller Schädigungen insbesondere auch eine tanz-spezifische bewegungsmedizinische, chirotherapeutische und osteopathische Diagnostik und multimodale Therapie zur nachhaltigen Behandlung vor allem auch funktioneller Beschwerden angedeihen zu lassen.

Ein besonderes Augenmerk gilt in Ergänzung zur orthopädischen und funktionellen Diagnostik und Therapie auch der Erarbeitung eines entsprechenden Therapiekonzepts vor dem Hintergrund der jeweils individuellen Tänzerpersönlichkeit. Nicht zuletzt hinsichtlich der ganz besonderen somatopsychischen Situation ist ein funktionierendes Netzwerk mit anderen tanzerfahrenen Therapeuten unerlässlich. Hierbei hilft die interdisziplinäre Vernetzung auf nationaler und internationaler Ebene.

  
 GYROTONIC®, GYROTONIC® & Logo, GYROTONIC EXPANSION SYSTEM® and The Art of Exercising and Beyond® are registered trademarks of Gyrotonic Sales Corp. and are used with their permission.